Projekte

Stand 03.10.2021

Angewandte Wissenschaften in der Antike

Anhand von Einzeleditionen und -studien antiker und v. a. spätantiker „praktischer“ Werke zu Architektur, Geographie, Landwirtschaft, Mathematik, Medizin, Mineralogie, Pharmazie, Taktik, Training usw. soll die Frage nach dem „Wissenstransfer“ im Altertum neu gestellt werden: Welche Art von Kenntnissen wurde aus dem Bereich der oft eher „hermetischen“ (und meist griechischen) Fachwissenschaften in die spätere antike Welt transportiert? Welche Rolle spielten Bibliotheken? Was wurde ausgewählt und was nicht? Weshalb? Welche Wirkung hatte diese Auswahl bis in die frühe Neuzeit?

Bereits publiziert/im Erscheinen: Ailianos, Aineias Tacticus, Apuleius, Aristoteles, Arrianos, Asklepiodotos, Boethius, Cassius Felix, Cetius Faventinus, Damigeron, Corpus Galenicum, Diktys/Dares, Dionysios Periegetes, Galenos, Gargilius Martialis, Lycosthenes, Medicina Plinii, Menandros Rhetor, Nikomachos von Gerasa, Onasandros, Palladius, Periplus Maris Erythraei, Philo Paradoxographus, Philostratos, Planudes, Plinius, Polyainos, Pomponius Mela, Scribonius Largus, Serenus, Solinus, Theodorus Priscianus, Theon von Smyrna, Xenophon u. a.

Derzeit in Arbeit: Pollux; Johannes Lydos; Theophrastos, Wind und Wetter, Symeon Seth

S. auch Abakion: Applied mathematics in ancient Greece

Philostratos – Multiple Rezeptionen

Unter dem Namen Philostratos sind Werke wohl mehrerer Autoren aus der sog. „Zweiten Sophistik“ überliefert, deren Werke jeweils für sich gelesen und seit der Antike bis in die Gegenwart rezipiert wurden – etwa von Archäologie (Eikones), Philosophie (Leben der Sophisten), Religionswissenschaft (Heroikos, Vita Apollonii), Sexualgeschichte (Epistolai Erotikai), Sportwissenschaft (Gymnastikos) usw. Gemeinsam mit Cordula Bachmann soll ein Projekt entstehen, das die methodische Frage nach der multiplen Rezeption als Weg zum Erkenntnisgewinn untersucht und am gewählten Beispiel „Philostratos“ auch die Frage nach einem „Kern“ seiner Botschaft stellt.

Bereits publiziert: Epistulae Eroticae, Gymnasticus, Vitae Sophistarum.

Colloquium „Philostratoi“ 5.-7.7.2018

Editionen

  • Appiani Opera quae supersunt omnia (bis Sommer 2023)
  • Polybios, Historien, zweisprachig (Buch 7-15, 2022, Buch 16-27, 2023, und Buch 28-39 mit Fragmenten und Index, 2024)
  • Lateinische Bauinschriften in Erfurt

Weiteres

  • J. Kerschensteiner, f. Biographical Dictionary of Women Classicists (Brill)
  • Rev. F. Clark: The First Pagan Historian (2020) f. Gnomon
  • Rev. A. Bätz: Bibliotheken im kaiserzeitlichen Rom (2020) f. Gnomon
  • Weltwunder f. RAC (X 23, 40.000 Zeichen)
  • N. Purcell, Rom: Antike Kultur und Geschichte
  • u.a.