Promotionen und Habilitationen

Laufende Promotionen

SOFIA BIANCHI

The Defixiones Iudiciariae: a study of the social values of honour and shame in Greek magic

Betreuer: Kai Brodersen / Katharina Waldner. Annahme als Doktorandin in Erfurt am 12.4.2018

Kontakt: sofia.bianchi_mancini@uni-erfurt.de

DORIS FLEISCHER

Betreuer: Kai Brodersen / Claudia Tiersch (HU Berlin). Annahme als Doktorandin in Erfurt am 18.5.2018
Kontakt: doris.fleischer@uni-erfurt.de

LUCAS RISCHKAU

Crudelitas Caesaris. Kaiserliche Grausamkeitsbeschreibungen als Spiegel eines wandelnden Machtverständnisses im Prinzipat

Betreuer: Kai Brodersen / Filippo Carla (Potsdam). Annahme als Doktorand in Erfurt am 5.10.2016
Kontakt: lucas.rischkau@uni-erfurt.de

OTTO RITTER

Dichter und Dichtung in der römischen Republik, 240–90 v.Chr.

Betreuer: Kai Brodersen / Gerrit Kloss (Heidelberg). Annahme als Doktorand in Erfurt 3.11.2016
Kontakt: otto.ritter@uni-erfurt.de

Laufende Habilitationen

CORDULA BACHMANN

Wie lassen sich die griechischen Komödien für die Erforschung des Wandels im Verhältnis von Herren und Sklaven historisch nutzbar machen?

JOHANNA LEITHOFF

Meerengen als Konzept räumlicher Ordnungen

ANSGAR TEICHGRÄBER

Grenzen in der griechischen Polis

Abschlossene Promotionen

J. MANUEL SCHULTE

Speculum Regis: Studien zur Fürstenspiegel-Literatur in der griechisch-römischen Antike

Betreuer: Kai Brodersen (Mannheim), Stefan Rebenich (Mannheim). – Abschluss des Promotionsverfahrens in Mannheim.
Publikation: J. Manuel Schulte: Speculum Regis. Studien zur Fürstenspiegel-Literatur in der griechisch-römischen Antike. Antike Kultur und Geschichte 3, Münster: Lit 2001. ISBN 3-8258-5249-0

AMINA KROPP

„Wenn Worte töten könnten …“ Sprachverwendung in aggressiv-magischen ‚Ich-Ritualen‘ der römischen Antike

Betreuer: Wolfgang Raible (Freiburg), Kai Brodersen (Mannheim). – Abschluss des Promotionsverfahrens in Freiburg am 4.12.2006 (summa cum laude).
Publikation: Amina Kropp, Magische Sprachverwendung in vulgärlateinischen Fluchtafeln (defixiones) ScriptOralia 135, Tübingen: Narr 2008. 341 S., ISBN 978-3-8233-6436-8 –  Amin Kropp, defixiones – Ein aktuelles Corpus lateinischer Fluchtafeln, Speyer: Kartoffeldruck-Verlag 2008. 412 S. ISBN 978-3-939526-02-5

MARTIN ANDREAS LINDNER

Rom und seine Kaiser im Historienfilm

Betreuer: Tanja Scheer (Oldenburg), Kai Brodersen (Mannheim). – Abschluss des Promotionsverfahrens in Oldenburg am 30.1.2007.
Publkation: Martin Lindner, Rom und seine Kaiser im Historienfilm. Frankfurt/M.: Verlag Antike 2007. 332 S. ISBN 978-3-938032-18-3

KATHARINA WEGGEN

Studien zu M. Licinius Crassus

Betreuer: Rainer Bernhardt (Rostock), Kai Brodersen (Mannheim). – Abschluss des Promotionsverfahrens in Mannheim am 30.11.2007.
Publikation: Katharina Weggen, Der lange Schatten von Carrhae: Studien zu M. Licinius Crassus. Hamburg: Kovac 2011. ISBN 978-3-8300-5520-4

WOLFGANG MOSCHEK

Der römische Limes – Eine Untersuchung zur kultur- und mentalitätsgeschichtlichen Bedeutung der Bauwerke an den Enden des Römischen Reiches

Betreuer: Kai Brodersen (Erfurt), Veit Rosenberger (Erfurt). – Abschluss des Promotionsverfahrens in Erfurt am 24.1.2009.
Publikation: Der Römische Limes. Eine Kultur- und Mentalitätsgeschichte. Speyer: Kartoffeldruck-Verlag 2011. 272 S: ISBN 9783939526100.

KATRIN HERRMANN

Gordian III. – ein Kaiser der plebs Romana?

Betreuer: Kai Brodersen (Erfurt), Veit Rosenberger (Erfurt). – Abschluß des Promotionsverfahrens in Erfurt am 5.1.2011.
Publikation: Gordian III. – Kaiser einer Umbruchszeit. Speyer: Kartoffeldruck-Verlag 2013. 203 S. ISBN  978-3-939526-20-9

UWE HERRMANN

Zorn, Rache und Gewalt im archaischen Griechenland

Betreuer: Kai Brodersen (Erfurt), Veit Rosenberger (Erfurt). – Abschlulss des Promotionsverfahrens in Erfurt (MWK) am 17.2.2012.
Publikation: Anthropos Deinos: Zur Rolle der Gewalt in der griechischen Archaik im Spiegel der epischen und lyrischen Dichtung. (Antike Kultur und Geschichte 15) Münster: Lit 2014. ix, 440 S., ISBN 978-3-643-12525-5

KIRSTEN DZWIZA

Schrifttragende Artefakte in den Praxisanleitungen zur Interaktion mit höheren Mächten aus den griechischen, demotischen und koptischen Sammelschriften des 1.-7. Jahrhunderts. Untersuchung und Kontextualisierung von Materialität, Funktion, Handhabung und Beschriftungselementen.

Betreuer: Kai Brodersen (Erfurt), Joachim F. Quack (Heidelberg). – Abschluss des Promotionsverfahrens in Erfurt am 18.9.2013.
Publikation: Schriftverwendung in antiker Ritualpraxis anhand der griechischen, demotischen und koptischen Praxisanleitungen des 1. – 7. Jahrhunderts [http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=23500]

JOHANNES EBERHARDT

Musikkultur in der spätrömischen Gesellschaft

Betreuer: Kai Brodersen (Erfurt), Veit Rosenberger (Erfurt). – Abschluss des Promotionsverfahrens in Erfurt am 18.3.2014
Publikation: Ungezähmte Musen. Musikkultur in der griechisch-römischen Spätantike (Antike Kultur und Geschichte 19) Münster: Lit 2018. 456 S. ISBN 978-3-643-13915-3

Abgeschlossene Habilitation

KAREN PIEPENBRINK

Im Apri 2005 hat sich an der Universität Mannheim Dr. Karen Piepenbrink mit einer Arbeit über „Christliche Identität und Assimilation in der Spätantike“ für „Alte Geschichte“ habilitiert. Sie ist seit 2011 Professorin an der Universität Gießen.